Archive for September 2009

Invasion aus Polen ?

September 19, 2009

Nazi-Hartzler treibt so einiges um:  “Muselschwemme”, Verschwulung der Gesellschaft und natürlich die “Fremdarbeiter”, die Hans und Franz den durch völkische Abstammung zu garantierenden Arbeitsplatz streitig machen sollen.

In den Beitrittgebieten greift die NPD die “Polonisierung” der bevölkerungsschrumpfenden Ostzone als williges Thema in ihre Wahlkampfkampagne auf, der Slogan„Polen-Invasion stoppen“ erlaubt Assoziationen in verschiedene Themenbereiche. Zunächst wird der dt. Arbeitsmarkt als von Polen überschwemmt ideologisiert. Quasi gratis wird noch der Kriegsbeginn als polnische Aggression mitgedacht – hier treffen sich Nazi-Hartzler ideologisch mit fragwürdigen Ex-Piraten vom Schlage eines Bodo Thiesen. In dieser Kampa wird also eine nicht unbedeutende Figur nationalsozialistischer Politik von der NPD in die Köpfe des ostdeutschen Wahlvolkes gekippt.

Nun hat Torsten Koplin, Landtagsabgeordnete der Linksfraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, das Plakat des nationalen Häschenwiderstands (erfolglos) wegen inhaltlicher Volksverhetzung angezeigt.

In einem Beitrag auf  “Endstation Rechts”  mischt sich der Freiheitsverherrlicher als Kommentator wieder einschlägig ein:

@Björn    “Vielleicht wollen diese angeblich arbeitslosen “Rechten” (woher wollen sie das eigentlich wissen?) gar nicht ihre Heimat im Stich lassen …”

Durch ungeschicktes Leugnen hat er sich verraten.  Natürlich lassen sich die kleinen Nazis, die (in MV) bei der NPD oder (woanders) z. B. bei Pro NRW ihr parteipolitisches und bei PI ihr virtuelles Dasein fristen,  recht gern von denen die sie als “Fremdvölkische” beschimpfen verköstigen!!! Die Galionsfigur des grössten deutschsprachigen (im weitesten Sinne – Nazis können i. d. R. kein Deutsch) rassistischen Weblogs, “Politically Incorrect”, ist ein arbeitsloser “Diplomsportlehrer”.  Die finden halt keine anderen Repräsentanten …   Samstag, 19. September 2009 um 12:36 veröffentlicht von Freiheitsverherrlicher

Im August mischte sich der Freiheitsverherrlicher in eine Debatte über das Beamtentum ein. Auf dem rechtsextremen Sezession-Blog stellt der    Gymnasiallehrer Dr. Karlheinz Weissmann (Theologe, Historiker) ein  Lob des Beamten zur Debatte:

  1. In einem hauptsächlich von kleinen Hartzlern bevölkerten Blog wird ein „Lob des Beamten“ veröffentlicht. Dass das Ärger geben muss zwischen den verschiedenen Fralktionen der Transferempfänger war abzusehen.Selten so gelacht!

     


Advertisements